Einträge von Marie-Luise Lipp

Bluthochdruck in der Schwangerschaft

Bei jeder Vorsorgeuntersuchung in der Schwangerschaft wird dein Blutdruck beim Frauenarzt gemessen. Werte ab 140/90mmHg sind zu hoch. Warum kann Bluthochdruck in der Schwangerschaft gefährlich werden?  Zu hoher Blutdruck (Hypertonie), der in der Schwangerschaft nicht (ausreichend) behandelt wird, kann zu einer Minderdurchblutung wichtiger Organe führen. Wird beispielsweise die Plazenta nicht ausreichend durchblutet, bekommt dein Baby […]

Zytomegalie / Cytomegalie (CMV) in der Schwangerschaft

Die Zytomegalie ist eine Infektionskrankheit, die durch das Zytomegalie-Virus, das zur Gruppe der Herpes-Viren gehört, ausgelöst wird. Die Ansteckung erfolgt über Körperflüssig­keiten (Speichel, Blut, Muttermilch etc.). Es gibt keine Impfung dagegen. Zytomegalie in der Schwangerschaft Nach durchgemachter Infektion bist du gegen CMV immun. Infizierst du dich mit Zytomegalie in der Schwangerschaft und überträgst das Virus […]

APGAR-Test: Warum wird er durchgeführt?

Der APGAR-Test beurteilt den Gesundheitszustand des Kindes unmittelbar nach der Geburt. Er wird dreimal durchgeführt: eine Minute, fünf Minuten und zehn Minuten, nachdem das Baby auf die Welt gekommen ist. Was bedeutet APGAR? Beurteilt werden Atmung, Puls, Grundtonus (Muskelspannung und Bewegung), Aussehen (Hautfarbe) und Reflexe. Pro Merkmal können in jeder Messung 0 bis 2 Punkte […]

Zuckertest / Oraler Glukosetoleranztest (oGTT) in der Schwangerschaft

Jeder Schwangeren wird ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) zwischen der 24. und 28. SSW angeboten. Denn ein unerkannter Schwangerschaftsdiabetes kann zu Risiken für Mutter und Kind führen.  Was ist Schwangerschaftsdiabetes? Schwangerschaftsdiabetes ist eine Stoffwechselstörung, die erstmals während der Schwangerschaft diagnostiziert wird. Sie geht einher mit erhöhten Blutzuckerwerten, was jedoch nicht bedeutet, dass die Schwangere zwingend […]

Toxoplasmose-Test in der Schwangerschaft

Bei diesem Test wird dir Blut abgenommen und der sogenannte Toxoplasmose-Antikörpertiter bestimmt. So wird festgestellt, ob du früher schon einmal oder erst vor Kurzem Kontakt mit Toxoplasmen hattest. Ist die Infektion schon länger her, hast du spezielle Antikörper (Immunglobuline, Ig; hier: IgG) aus­ gebildet. Das bedeutet: Du bist geschützt vor einer neuen Ansteckung. Ist der […]

(B-)Streptokokken-Test / GBS-Test in der Schwangerschaft

Das sogenannte B-Streptokokken-Screening wird am Ende der Schwangerschaft (35.–37. SSW) durchgeführt. Hierbei wird je ein Abstrich aus Scheideneingang und Enddarm entnommen. Du wirst nur untersucht, wenn bei dir eine Besiedelung vermutet wird oder du diesen Test wünschst (dann muss er in der Regel selbst bezahlt werden). Was, wenn der Test auf Streptokokken positiv ausfällt? Fällt […]

Milcheinschuss : Tipps für den Stillstart

Wann kommt es zum Milcheinschuss? Der Milcheinschuss tritt zwei bis fünf Tage nach der Geburt ein. Deine Brüste spannen wahrscheinlich und nehmen an Größe zu. Vielleicht sind sie auch sehr schmerzempfindlich und fühlen sich heiß an. Was hilft beim Milcheinschuss? Du kannst deinen Brüsten etwas Gutes tun, indem du vor dem Stillen wärmende Kompressen / […]

Stilldauer: Wie lange Stillen?

Du möchtest wissen, wie lange Stillen gut ist bzw. empfohlen wird? Gleich mal vorweg: Egal, wie lange du stillst: Irgendjemand wird dir ungefragt die persönliche Meinung zur optimalen Stilldauer aufdrücken wollen. Empfehlungen zur Stilldauer: Wie lange Stillen? Die WHO empfiehlt allen Mamas sechs Monate lang ausschließlich zu Stillen, was gerade in Entwicklungsländern einleuchtend erscheint. Hierzulande […]

Röteln-Impfung / Röteln-Antikörpertest

Eine Röteln-­Infektion während der Schwangerschaft kann dein Baby schädigen. Deshalb wird genau geprüft, ob du aus­ reichend gegen Röteln geschützt bist. Du giltst als immun, wenn du bereits zweimal gegen Röteln geimpft wurdest oder schon Antikörper nach einer früheren Röteln-Infektion gebildet hast. Beides muss ordnungsgemäß dokumentiert sein. Ist das nicht der Fall, sollte ein Test […]

Ringelröteln / Parvovirus B19

Ringelröteln solltest du nicht mit Röteln verwechseln. Eine Impfung gegen das Parvovirus B19 gibt es nicht. Die Über­tragung erfolgt über Tröpfcheninfektion (Niesen, Husten, Sprechen etc.). Schon bevor sich erste Symptome (roter Ausschlag auf den Wangen, Fieber, Müdigkeit etc.) zeigen, ist die Gefahr einer Ansteckung hoch. Ringelröteln in der Schwangerschaft Bist du schwanger und nicht immun […]