Streptokokken der Gruppe BMamaDoc

(B-)Streptokokken-Test / GBS-Test in der Schwangerschaft

Das sogenannte B-Streptokokken-Screening wird am Ende der Schwangerschaft (35.–37. SSW) durchgeführt. Hierbei wird je ein Abstrich aus Scheideneingang und Enddarm entnommen.

Du wirst nur untersucht, wenn bei dir eine Besiedelung vermutet wird oder du diesen Test wünschst (dann muss er in der Regel selbst bezahlt werden).

Was, wenn der Test auf Streptokokken positiv ausfällt?

Fällt das Ergebnis positiv aus, also werden Streptokokken nachgewiesen, erhält die Schwangere unter der Geburt ein Antibiotikum, um das Risiko einer Infektion (mit der möglichen Folge einer Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung) des Babys zu reduzieren.


(B-)Streptokokken-Test in der Schwangerschaft
PIN MICH 🙂

Du hast weitere Fragen zum Mutterpass bzw. deiner Schwangerschaft?

Antworten findest du im Buch “Mutterpass erklärt”. Das hübsche Taschenbuch im praktischen A6 Format passt perfekt in deine Mutterpass Hülle.

Buch Mutterpass erklärt by MamaDoc

Hol dir jetzt das Schwangerschaftsbuch im MamaDoc Shop!


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.